Katzen Pflege Würdiger Abschied für das eigene Tier

Würdiger Abschied für das eigene Tier

Ein Tier ist für uns Menschen Freund, Familienmitglied und Lebensbegleiter.

Deshalb wollen die meisten Tierfreunde den verstorbenen Vierbeiner nicht in der Tierarztpraxis „zur Entsorgung“ zurücklassen, sondern wünschen sich mit einer Kremierung einen würdigen Abschied und Verbleib des Tieres. Dies muss der Tierhalter aber mit dem Tierarzt absprechen.

 

Deshalb ist es wichtig, am besten im Vorfeld Klärung zu finden, so bedrückend und schwer dieses Thema auch sein mag. Gerade wenn der Abschied plötzlich kommt, ist es oft schwer, sich mit geordneten Gedanken zum Verbleib seines Lieblings zu beschäftigen. Daher ist es ratsam, sich bereits vorher über einige Fragen klar zu werden, z.B.: Möchte ich eine Kremierung für mein Tier? Wie hoch sind die Kosten einer Kremierung? Weiß mein Tierarzt Bescheid?

 

Spätestens dann, wenn das Tier verstirbt oder eingeschläfert werden muss, sollte der Tierhalter mit dem Tierarzt über den Verbleib des Tierkörpers sprechen und seine Wünsche äußern. Wenn es eine Kremierung sein soll, holt in der Regel der Tierbestatter das verstorbene Tier ab und setzt sich dann mit den Haltern in Verbindung, um die individuellen Wünsche für die Einäscherung abzustimmen. Obwohl dies auch einige Tierarztpraxen anbieten, verfügt ein Kleintierkrematorium über Räumlichkeiten, in denen sich der Tierhalter ganz in Ruhe in einer würdigen, pietätvollen Atmosphäre von seinem Tier verabschieden kann.

 

Generell wird unterschieden zwischen Sammel- und Einzeleinäscherung. Auch bei der Sammeleinäscherung wird eine Einäscherungsurkunde mit Datum und Name des Tieres vergeben. Meist wird die Asche in einem Streubeet auf dem Gelände des Krematoriums verstreut. Bei Einzeleinäscherungen ist es üblich, dass der Tierhalter die Asche des verstorbenen Tiere erhält - entweder in einer schlichten Schatulle oder auf Wunsch in einer Urne.

 

Nicht nur Hund, Katze, Pferd, sondern auch z.B. Hamster, Wellensittiche oder Kaninchen können in einem Tierkrematorium eingeäschert werden. Hier gibt es i.d.R. anonyme Sammeleinäscherungen (mit Bestätigungsurkunde).

Informationen und Bild:
www.Tierbestattung-Hamburg.de