Älterwerden ist keine Erkrankung

Alter ist keine Krankheit, doch man muss sich auf die Veränderungen einstellen und wie bei hochbetagten Menschen Verständnis und Geduld aufbringen.

Weiterlesen ...

Tipps für die Winterzeit

Damit Ihr Vierbeiner gesund durch den Winter kommt, haben wir einige Tipps für Sie. Zum Beispiel das regelmäßige Bürsten des Winterfells:

Weiterlesen ...

Silvester: Ihr Tierarzt kann Stress reduzieren

Es kracht, zischt und riecht nach Schwefel: Ein Feuerwerk oder eine Straßenknallerei zu Silvester bedeutet für die meisten Tiere puren Stress.

Weiterlesen ...

Herbstgrasmilben lieben Hundehaut

 

An warmen Herbsttagen können sie immer noch auf Wiesen und Kuhweiden sein, wo sich regelmäßig Tiere aufhalten:

Weiterlesen ...

Zu dick, nicht zu dick? - Das ist hier die Frage!

Ein prüfender Blick auf die Hündin: Ist Bessy etwa zu dick oder trübt noch das Fell den Eindruck?

Weiterlesen ...

Grannen können für den Hund gefährlich werden


Idyllisch sieht es aus: wildes Getreide an Straßenrändern und Feldwegen. Doch hier ist für Hundehalter Vorsicht geboten:

Weiterlesen ...

Wenn die Vorhaut entzündet ist...


 

Eine Vorhautentzündung tritt bei unkastrierten Rüden relativ häufig auf – fast jeder Hund ist mindestens ein Mal in seinem Leben davon betroffen.

Weiterlesen ...

Haarige Zeiten: Fellwechsel im Frühjahr

Den Winter über hat unsere Katzen und den meisten Hunden ein dickes Unterfell vor der Kälte geschützt, jetzt wird es jedoch überflüssig und lästig wie ein dicker Mantel und fällt aus.

Weiterlesen ...

Mit Zahnpflege Organe des Tieres schützen

In der Maulhöhle gibt es eine Vielzahl von Bakterien, die sich an der Zahnoberfläche festsetzen und vermehren.

Weiterlesen ...

Vorsorge-Untersuchung nicht vergessen!

Oftmals erkennen Tierhalter die ersten Anzeichen einer Erkrankung viel zu spät.

Weiterlesen ...

Silvester: Wenn is knallt, Ängste mindern

Raketen, die durch die Luft zischen und am Himmel ein buntes Mosaik zaubern – für Menschen sind die Silvesterkracher ein festliches Ereignis, für Tiere bedeuten sie eine unkalkulierbare Bedrohung.

Weiterlesen ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutz akzeptieren