Japanisch für Katzen

Für viele Europäer ist ein Besuch aus Japan schon etwas ganz Besonderes.

Eine fremde Kultur ist äußerst interessant und erweitert den eigenen Horizont! Aber für mich persönlich ist erst einmal viel bedeutender, wann bei dem Gast der Wecker klingelt! Und das ist früh! Minuspunkte für die Japaner!

Meine japanischen Gäste, Freunde meines Frauchens, sind jeden Tag zeitig auf den Beinen. Natürlich halte ich die Stellung und beobachte schon im Morgengrauen, wer und was sich regt. Das ist schon anstrengend! Einen positiven Eindruck indessen macht mir die japanische Dame, die erst einmal morgens den Fressnapf füllte. Ihre erste Tageshandlung übrigens. Sehr angenehm. Auch das Öffnen der Terassentür klappt reibungsloser als bei meinem Frauchen. Fazit: Japaner sind serviceorientiert!

Besonders hat mir aber die japanische Sprache gefallen. Nicht dass wir Katzen mehr verstehen würden. Aber Wörter und Klang sind außergewöhnlich, wirken beruhigend. Gerne habe ich die Gäste im Blick, bin in ihrer Nähe. Ich studiere sie, lerne Neues. Mein zweites Fazit: Der früh plärrende Wecker ist mir egal. Hey, Leute, seid stets offen für Fremdes. Die Erfahrung, die man dabei gewinnt, ist unbezahlbar ...

Euer Elvis ©www.presse-punkt.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutz akzeptieren